Marktbericht KW 29

Schlachtrinder Am Schlachtrindermarkt hatte sich der Preisdruck erhöht. Der Bedarf an Jungbullen war gering, der Abverkauf sehr schwierig. Jungbullenfleisch konnte meist nur unter Preiszugeständnissen am Markt platziert werden. Das hatte weitere Rücknahmen bei den Einstandspreisen zur Folge. Schlachtbetriebe kürzten die Jungbullenpreise zwischen 3 und 5 Cent/kg. Die Stückzahlen an Schlachtkühen waren gut ausreichend. Ein erschwerter…

Marktbericht KW 28

Schlachtrinder Die Situation am Jungbullenmarkt wurde weiterhin von einem  schwierigen Fleischabsatz  geprägt. Marktteilnehmer berichteten von einem starken Wettbewerb zwischen heimischen und südamerikanischen bzw. irischen Rindfleisch. Der Bedarf an Jungbullen war für das ruhige Geschäft gering. Die angebotenen Stückzahlen waren ausreichend. Die Auszahlungspreise tendierten unverändert bis um wenige Cent schwächer. Bei der Vermarktung von Schlachtkühen standen…

Marktbericht KW 23

Schlachtrinder Die Marktlage am heimischen Schlachtrindermarkt hat sich nicht gebessert. Der Absatz ist nach wie vor schwierig. Lediglich bei Färsen und Kühen wurde vereinzelt von besseren Abverkäufen berichtet. Das Jungbullenangebot war mehr als reichlich, wie in der Vorwoche kam es zu Preisabschlägen von bis zu 5 Cent/kg. Bei Kühen und Färsen war das Angebot vergleichsweise…

Marktbericht KW 22

Schlachtrinder Der Preisdruck am Schlachtrindermarkt hatte sich bei allen Gattungen erhöht. Die Vermarktung von Schlachttieren gestaltete sich in der feiertagsbedingt kürzeren Schlachtwoche problematisch. Das Fleischgeschäft blieb von einer schwachen Nachfrage geprägt. Zudem steigen die Rindfleischbestände an. Die Preisabschläge bei Jungbullen von erneut 5 Cent/kg setzten auch die Kuhpreise unter Druck. Die Jungbullenpreise (HKL U3) liegen…

Marktbericht KW 09

Schlachtrinder Der Markt für Jungbullen stand diese Woche weiter unter Druck. Das normale bis größere Angebot traf auf eine mäßige Nachfrage, vereinzelt wurden Bullen aus der Schlachtung genommen. Impulslos blieb weiterhin die Exportnachfrage. Schlachtbetriebe reduzierten die Jungbullenpreise um bis zu 5 Cent. Bei den Schlachtkühen wurden überwiegend unveränderte Preise genannt, bei Färsen gab es vereinzelt…

Marktbericht KW 03

Schlachtrinder Der Preisdruck am Jungbullenmarkt hatte sich in dieser Woche verstärkt. Die Auszahlungspreise wurden um 5 Cent/kg gekürzt. Eine ruhige Fleischnachfrage sorgte für einen reduzierten Bedarf. Das Jungbullenangebot war gut ausreichend. Erneute Preisabschläge könnten in der kommenden Woche folgen. Der Preisanstieg bei Schlachtkühen konnte sich in dieser Woche nicht weiter fortsetzen. Die Kuhpreise wurden überwiegend…

Marktbericht KW 02

Schlachtrinder Diese Woche stand den Schlachtbetrieben ein gut ausreichendes Angebot an Schlachtbullen zur Verfügung. Die Nachfrage war für das Nachweihnachtsgeschäft, vor allem nach Edelteilen, entsprechend ruhig. Die Jungbullenpreise wurden daraufhin nach unten korrigiert, es wurden Abschläge von bis zu 5 Cent/Kilo genannt. Bei Kühen hingegen konnten sich die Preise aufgrund des nicht zu großen Angebots…

Marktbericht KW 51

Schlachtrinder Der Schlachtrindermarkt wurde in dieser Woche als stabil beurteilt. Das Jungbullenangebot war bei nicht zu umfangreichen Stückzahlen bedarfsdeckend. Die Auszahlungspreise konnten sich auf bisherigem Niveau behaupten. Der Fleischverkauf wurde im Wochenverlauf ruhiger. Die Vermarktung von Schlachtkühen lief zu bisherigen bis leicht festeren Preisen. Das Aufkommen an weiblichen Tieren hatte sich reduziert. Zwischen den Jahren…

Marktbericht KW 50

Schlachtrinder Das Aufkommen sowohl an bayerischen Jungbullen als auch Schlachtkühen hatte sich gegenüber der Vorwoche etwas verringert. Vereinzelt wurde auch von einer etwas höheren Nachfrage nach Jungbullen berichtet. Die Preise für Schlachtkühe und Färsen blieben überwiegend unverändert, für Bullen wurde bis zu 5 Cent mehr bezahlt. Der Absatz wurde von normal bis ungewöhnlich ruhig für…

Marktbericht KW 47

Schlachtrinder Über alle Gattungen hinweg stand ein anhaltend hohes Tieraufkommen zur Vermarktung. Am Jungbullenmarkt kam für die Jahreszeit überraschend Unruhe auf. Die Einkaufspreise blieben unverändert oder wurden vereinzelt sogar um wenige Cent gekürzt. Der Preisabstand zwischen Jungbullen und Kühe hatte sich durch den Preisdruck bei Schlachtkühen spürbar vergrößert. Weitere Preisrücknahmen folgten bei weiblichen Tieren auch…