Marktbericht KW 19

Schlachtrinder Der Preisdruck aus der vergangenen Woche setzte sich weiter fort. Im nationalen Rindfleischgeschäft hielt die schwache Nachfrage an, der Absatz blieb eingeschränkt. Die Nachfrage im Export erhielt ebenfalls keine Impulse, es konnten nur sehr geringe Mengen abgesetzt werden. Regional hielten Schlachtbetriebe an den reduzierten Schlachttagen fest. Trotz eines kleinen Jungbullenangebots waren die Stückzahlen gut…

Marktbericht KW 18

Schlachtrinder Am bayerischen Schlachtrindermarkt bereitete den Schlachtunternehmen der Abverkauf von Rindfleisch weiterhin große Schwierigkeiten. Der saisonale Sortimentswechsel hin zu Grillartikel führte zu einer geringen Nachfrage von Rindfleisch. Zudem platzierte der LEH/Discount Importware aus Südamerika im Sortiment. Die Herausnahme von Schlachttagen einzelner Schlachtbetriebe aus der Produktion wurde beibehalten. Teilweise stieg die Vermarktungsbereitschaft der Landwirte an. Vor…

Marktbericht KW 17

Schlachtrinder Die angespannte Situation am Rindfleischmarkt hielt an. Durch die begrenzten bzw. fehlenden Absatzwege im Fleischverkauf war die Nachfrage nach Rindfleisch sehr verhalten ausgefallen. Schlachtbetriebe hatten Schlachttage aus der Produktion genommen. Das Schlachttieraufkommen war erneut von einem abwartenden Vermarktungsinteresse geprägt. Ein kleines Angebot an weiblichen Tieren konnte den Bedarf decken. Für Schlachtkühe wurden die Auszahlungspreise…

Marktbericht KW 16

Schlachtrinder Durch den weggebrochenen Absatz im Außer-Haus-Verzehr waren sowohl die höherwertigen Edelteile (Färsenfleisch) als auch Verarbeitungsware für die Systemgastronomie (Kuhfleisch) weiterhin besonders betroffen. Eine zurückhaltende Vermarktungsbereitschaft sorgte für ein deutlich geringes Angebot an weiblichen Tieren. Die Auszahlungspreise tendierten unverändert. Im LEH/Discount hatte sich die Nachfrage nach Jungbullenfleisch bereits vor Ostern etwas belebt. Bei einer stetigen…

Marktbericht KW 15

Schlachtrinder Die Auszahlungspreise für Jungbullen konnten sich in der Karwoche knapp behaupten. Ein unterdurchschnittliches Bullenangebot war weitestgehend bedarfsdeckend. Im LEH wird hauptsächlich Jungbullenfleisch zum Verkauf angeboten, vor diesem Hintergrund waren die Vermarktungsmöglichkeiten bei weiblichen Schlachttieren weiterhin sehr schwierig. Dominierende Abnehmer im Verarbeitungsbereich hatten die Produktion – fehlender Absatz bei Fast-Food – eingestellt. Die Vermarktungsbereitschaft bei…

Marktbericht KW 14

Schlachtrinder Das Rindfleischgeschäft konzentrierte sich hauptsächlich auf die Absatzwege im Inland. Der Bedarf aus dem Lebensmitteleinzelhandel entwickelte sich rückläufig. Im zuletzt lebhaften Geschäft mit Verarbeitungsware hatte die Verbrauchernachfrage spürbar abgenommen. Die Produktion in den Verarbeitungsbetrieben war eingeschränkt. Der Bedarf an Schlachtvieh hatte sich reduziert, teilweise wurde ein Tag aus der Schlachtung genommen. Landwirte warteten mit…

Marktbericht KW 13

Schlachtrinder Durch die kräftigen Preisrücknahmen in der vergangenen Woche sank die Vermarktungsbereitschaft seitens der Erzeuger, so dass sich das Schlachtaufkommen dem geringeren Bedarf anpasste. Die Nachfrage aus der Gastronomie war nahezu vollständig weggebrochen, dort wurden vor allem Edelteile abgesetzt. Zudem wurden für den LEH/Discount geringere Mengen an Verarbeitungsware benötigt. Färsen und schwere Schlachtkühe (Export) waren…

Marktbericht KW 9

Schlachtrinder Am Rindfleischmarkt war die Nachfrage bedingt durch die Faschingstage auch in dieser Woche ruhig. Eine Belebung der Nachfrage im Fleischabsatz wird mit Beginn des neuen Monats u.a. durch Aktionen des LEHs erwartet. Die Stückzahlen bei Jungbullen und bei Färsen waren bedarfsdeckend. Das zur Verfügung stehende Angebot an Schlachtkühen war bei einer ordentlichen Nachfrage knapp…

Marktbericht KW 8

Schlachtrinder Die angebotenen Stückzahlen am Schlachtrindermarkt blieben mit Ausnahme bei Färsen anhaltend gering. Bei Schlachtkühen dürfte das Angebot gegenüber der Vorwoche nochmals zurückgehen. Die Schlachtkuhpreise tendierten stabil bis fest. Speziell O- und P-Kühe für den Verarbeitungssektor brachten nochmals etwas mehr Geld. Zur Auslastung der Schlachtkapazitäten mussten auch für Jungbullen nochmals die Einstandspreise um wenige Cent…