Marktbericht KW 01

Schlachtrinder Bedingt durch die Ferien- und Urlaubszeit waren die Anlieferungen an Schlachttieren geringer ausgefallen. Die Schlachtaktivitäten waren feiertagsbedingt ebenfalls eingeschränkt. In dieser Woche wurden für Jungbullen und Färsen hauptsächlich unveränderte Preise genannt. Die Schlachtkuhpreise zogen um einige Cent an. In der kommenden Woche dürfte sich an den Bestellungen des LEHs zeigen wie groß der „Auffüllbedarf“…

Marktbericht KW 49

Schlachtrinder Der Preisdruck am bayerischen Schlachtrindermarkt hielt in dieser Woche an. Ähnlich wie in der vergangenen Woche wurden die Jungbullenpreise um bis zu 5 Cent/kg abgeschlagen. Auch für Schlachtkühe hatten Schlachtbetriebe nochmals einige Cent weniger ausbezahlt. Das Aufkommen sowohl an Jungbullen als auch Schlachtkühen hatte gegenüber der Vorwoche etwas abgenommen. Hält diese Entwicklung für die…

Marktbericht KW 48

Schlachtrinder Der heimische Schlachtrindermarkt war diese Woche von einem umfangreichen Angebot geprägt, die Preise gerieten unter Druck. Für Schlachtbullen wurden Preisabschläge von mindestens 5 Cent/kg gemeldet und auch die Schlachtkuhpreise wurden aufgrund des hohen Angebots um bis zu 5 Cent/kg zurück genommen. Der Abverkauf von Edelteilen war weiterhin zäh, Keulenfleisch wurde hingegen besser nachgefragt. Der…

Marktbericht KW 35

Schlachtrinder Das Angebot war diese Woche regional unterschiedlich. Teilweise wurde das Schlachtbullen- und Kuhangebot als ausreichend beschrieben, mancherorts  hingegen waren die angebotenen Stückzahlen gegenüber der Vorwoche geringer. Lediglich Färsen wurden überwiegend als knapp gemeldet (gute Ware). Der Absatz verlief im Inland größtenteils zufriedenstellend. Preisaufschläge gab es über alle Gattungen, vor allem für Bullen und Färsen…

Marktbericht KW 34

Schlachtrinder Der schwache Preistrend am heimischen Schlachtrindermarkt scheint über alle Gattungen beendet. Bei Bullen wurde im Schnitt von Preisaufschlägen von 5 Cent berichtet, bei Schlachtkühen und Färsen wurden überwiegend unveränderte Preise genannt. Eine teils belebtere Nachfrage traf auf ein geringeres Angebot. Die Silomaisernte ist in vollem Gange, so dass gebietsweise weniger Schlachtrinder vermarktet wurden Nutzkälber…

Marktbericht KW 33

Schlachtrinder Im Norden Deutschlands zeichnete sich nach dem sehr hohen Schlachtaufkommen der letzten Wochen nunmehr ein deutlich kleineres Angebot ab, so dass die Preise insgesamt leicht anzogen. In Bayern hält der Preisdruck jedoch noch weiter an, auch wenn gebietsweise ebenso von einem verringerten Angebot und unveränderten Preisen berichtet wurde.  Diese Woche gab es bei Kühen…

Marktbericht KW 23

Schlachtrinder Für Jungbullen wurde überwiegend bisheriges Geld angelegt, In einer wieder vollen Schlachtwoche war ein knapp durchschnittliches Jungbullenangebot ausreichend um den Bedarf bedienen zu können. Im Fleischgeschäft lag der Schwerpunkt der Nachfrage auf Steakartikel. Die Auszahlungspreise für Schlachtkühe tendierten stabil bis teilweise nochmals leicht fester. Verarbeitungsware hatte zuletzt über die Feiertagswochen einen guten Mengenabsatz verzeichnet.…

Marktbericht KW 22

Schlachtrinder Das Jungbullenangebot war für den Bedarf in der verkürzten Schlachtwoche ausreichend. Die Auszahlungspreise wurden hauptsächlich auf Vorwochenniveau fortgeschrieben. Für nächste Woche wird die Preisentwicklung maßgebend vom Angebot abhängig sein. Schlachtkühe wurden zu stabilen Preisen gehandelt. Teilweise hatten Schlachtbetriebe auch wenige Cent mehr bezahlt. Die angebotenen Stückzahlen wurden als nicht zu groß bewertet. Eine stabile…