Marktbericht KW 28

Schlachtrinder Dem saisonalen Verlauf entsprechend machte sich im Rindfleischhandel das typische „Sommerloch“ bemerkbar. Trotz der schwächeren Verbrauchernachfrage konnte der Bedarf der Schlachtbetriebe aufgrund des knappen Angebots am Lebendviehmarkt nicht ausreichend gedeckt werden. Dementsprechend wurden die Auszahlungspreise für Schlachtkühe um ca. 3 Cent /kg SG angehoben. Für Jungbullen und Färsen wurden in dieser Woche sowohl stabile…