Marktbericht KW 17

Schlachtrinder Am Schlachtrindermarkt wurde von ausgeglichenen Verhältnissen berichtet. Das Jungbullenangebot fiel zwar nicht zu umfangreich aus, war aber für den Bedarf der Schlachtbetriebe ausreichend. Die Auszahlungspreise für Jungbullen konnten sich weiter stabilisieren. Für Färsen wurden meist unveränderte teils festere Preise genannt. Etwas gefragter waren Schlachtkühe. Entsprechend ließen sich hierfür Preisaufschläge (ca. 5 Cent) realisieren. Im…

Marktbericht KW 16

Schlachtrinder Der Preisdruck hatte abgenommen, teilweise wurde von einer Stabilisierunggesprochen. Bei Jungbullen wurde nur noch von geringen Preiskorrekturen berichtet. Im nationalen Fleischhandel hatte sich ein zögerlicher Abverkauf entwickelt. Im europäischen Umfeld hofft man mit den Preisanpassungen auf eine wieder stärkere Wettbewerbsfähigkeit. Das Schlachtviehaufkommen hatte gegenüber der Vorwoche abgenommen. Die Stückzahlen an Jungbullen und Färsen waren…

Marktbericht KW 15

Schlachtrinder Der Preisdruck am Schlachtrindermarkt setzte sich fort. Die Jungbullenpreise wurden kräftig um ca. 20 – 40 Cent je kg SG abgeschlagen. Auch bei den weiblichen Gattungen kam es zu teils deutlichen Preisrückgängen. Auf die anziehenden Preise für Rindfleisch reagieren die Verbraucher zunehmend sensibler. Zudem verlieren die Kriterien „Herkunft“ und „Haltungsform“ derzeit an Bedeutung, so…

Marktbericht KW 14

Schlachtrinder Ein deutlich erhöhtes Jungbullenangebot sorgte bei einer rückläufigen Fleischnachfrage für eine drastische Kehrtwende am Jungbullenmarkt. Offensichtlich wurden Bullen lange zurückgehalten. Teilweise wurde auch von größeren Anlieferungen aus dem Norden berichtet. Die Auszahlungspreise wurden um 15 bis 20 Cent abgeschlagen. Durch stetig steigende Bullenpreise hat man im europäischen Umfeld an Wettbewerbsfähigkeit verloren. Die Vermarktung von…

Marktbericht KW 13

Schlachtrinder Die seit Wochen stetig ansteigende Preisentwicklung am Jungbullenmarkt hatte sich merklich abgekühlt. Bei einer erhöhten Vermarktungsbereitschaft seitens der Mäster stabilisierten sich die Auszahlungspreise auf Vorwochenniveau. Für Färsen wurden bisherige Preise ausbezahlt, während die Nachfrage nach Schlachtkühen sehr rege war und somit weitere Preisaufschläge erzielt werden konnten. Im Handel mit Rindfleisch wurde von einer schwächer…