Marktbericht KW 34

Schlachtrinder Die bayerischen Jungbullenpreise entwickelten sich auf hohem Niveau stabil, teilweise auch nochmals leicht fester. Schlachtbetriebe beklagten die schwache Marge und sahen die Jungbullenpreise als ausgereizt. Demgegenüber stand weiterhin ein nicht zu umfangreiches Angebot. Ähnlich stellte sich auch die Marktsituation im Handel mit Schlachtkühen dar. Die Auszahlungspreise konnten sich auf Vorwochenniveau behaupten. Färsen höherer Qualität…