Marktbericht KW 20

Schlachtrinder Trotz einer ruhigen, allenfalls bei einzelnen Teilstücken zufriedenstellenden Fleischnachfrage, lagen die angebotenen Stückzahlen hinter dem Bedarf der Schlachtbetriebe zurück. Das verfügbare Angebot wurde entsprechend stark umworben. Die Jungbullenpreise legten nach den Preisrücknahmen in den Vorwochen wieder merklich (5-8 Cent) zu. Bei der Vermarktung von weiblichen Tieren konnten ebenfalls spürbare Preisaufschläge erzielt werden. Im Export…