Marktbericht KW 02

Schlachtrinder Nach den Feiertagswochen standen im Fleischverkauf die günstigeren Teilstücke sowie Verarbeitungsware im Vordergrund. Die Verbrauchernachfrage insbesondere für Edelteile verlief saisonal ruhiger. In Schlacht- und Zerlegebetrieben kam es regional zu Corona-bedingten Produktionsausfällen. Bei einem gut ausreichenden Angebot wurden die Jungbullenpreise überwiegend leicht zurückgenommen. Das Aufkommen bei weiblichen Schlachttieren war nicht zu umfangreich, jedoch bedarfsdeckend vorhanden.…