Marktbericht KW 41

Schlachtrinder Bei einer geringeren Verkaufsbereitschaft von Jungbullen waren Schlachtbetriebe gefordert mehr Geld auszugeben um ausreichende Mengen schlachten zu können. Im Rindfleischverkauf hatte sich die Nachfrage bei einzelnen Teilstücken verbessert. Das Geschäft mit Verarbeitungsfleisch entwickelte sich recht verhalten, Abnehmer orderten geringere Mengen. Auch am Schlachtkuhmarkt hatte sich das Auf-kommen reduziert. Die Auszahlungspreise konnten sich stabilisieren. Färsen…