Marktbericht KW 16

Schlachtrinder Durch den weggebrochenen Absatz im Außer-Haus-Verzehr waren sowohl die höherwertigen Edelteile (Färsenfleisch) als auch Verarbeitungsware für die Systemgastronomie (Kuhfleisch) weiterhin besonders betroffen. Eine zurückhaltende Vermarktungsbereitschaft sorgte für ein deutlich geringes Angebot an weiblichen Tieren. Die Auszahlungspreise tendierten unverändert. Im LEH/Discount hatte sich die Nachfrage nach Jungbullenfleisch bereits vor Ostern etwas belebt. Bei einer stetigen…