Marktbericht KW 39

Schlachtrinder Durch die zuletzt geringe Verkaufsbereitschaft der Bullenmäster waren die Schlachtbetriebe gefordert mehr Geld auszugeben, um ausreichende Mengen schlachten zu können. Im Fleischverkauf erfolgten saisonal bedingt bei Steakartikel Preiskürzungen. Aufgelder für das Vorderviertel konnten diese bisher nicht ausgleichen. Schlachtkühe wurden überwiegend zu unveränderten Preisen gehandelt, vereinzelt wurde versucht die Preise zu kürzen. Das Schlachtkuhangebot war…