Marktbericht KW 47

Schlachtrinder Über alle Gattungen hinweg stand ein anhaltend hohes Tieraufkommen zur Vermarktung. Am Jungbullenmarkt kam für die Jahreszeit überraschend Unruhe auf. Die Einkaufspreise blieben unverändert oder wurden vereinzelt sogar um wenige Cent gekürzt. Der Preisabstand zwischen Jungbullen und Kühe hatte sich durch den Preisdruck bei Schlachtkühen spürbar vergrößert. Weitere Preisrücknahmen folgten bei weiblichen Tieren auch…